Heute ist Tag der Deutschen Einheit. An diesem Tag zieh ich mich für gewöhnlich schick an und gehe in Berlin durchs Brandenburger Tor. Der Grund für diese „Macke“ ist folgender: Ich wurde in Berlin geboren, als die Mauer noch mitten durch die Stadt verlief und meine Familie hat sehr unschöne Erinnerung an die Zeit der Teilung. Aus diesem Grund liegt mir der alljährliche Besuch des Brandenburger Tors persönlich am Herzen. Früher wurden Gewehrläufe auf dich gerichtet, wenn du da durch wolltest. Heute ist diese Zeit vorbei. Nennt mich sentimental, aber ich finde das krass. Und schön.

Als ich heute ankam, unangenehme Überraschung: Coca-Cola hat das Brandenburger Tor für eine Werbeveranstaltung abgesperrt und ließ die Leute durchsuchen, die zum Denkmal wollten. Vielleicht bin ich jetzt pingelig, aber: Warum darf ein US-Unternehmen das höchste Symbol der Wiedervereinigung Deutschlands absperren? Am höchsten Nationalfeiertag? Keine Ahnung, ob Mercedes in den USA schon mal am Unabhängigkeitstag die Freiheitsstatue gesperrt hat, um Werbung für den Smart zu machen. Aber ich denke nicht. 

Ich hab nichts dagegen, dass Coca-Cola Events veranstaltet. Und ich hab auch nichts gegen Sicherheitsvorkehrungen auf Großveranstaltungen. Aber ich hab was dagegen, dass mir ein amerikanischer Limo-Hersteller am höchsten deutschen Feiertag die Taschen durchsucht, wenn ich mein eigenes Denkmal besuchen will.

An diejenigen, die jetzt sagen: „Heul nich‘ rum. Geh doch einfach morgen. Macht doch keinen Unterschied.“
Erstens: Doch. 
Zweitens: DIE sollen morgen kommen.

Ich weiss, dass am Brandenburger Tor heute tausende Menschen waren, die diese Cola-Veranstaltung bestimmt ganz toll fanden und jede Menge Spaß hatten. Aber da ich hier meine eigene, persönliche Meinung aufschreibe:
Das ist peinlich, Berlin. 
Das ist peinlich, Deutschland. 

Mit enttäuschtem Gruß,
Rayk

https://www.facebook.com/ohraykanders
http://www.instagram.com/raykanders

http://www.twitter.com/raykanders

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.