1795761_748714225141218_297530297_nEinige Eltern denken, dass wenn sie ihre Töchter/Söhne so streng wie möglich erziehen, alles in die richtige Richtung geht. Aber deine Tochter oder dein Sohn wird z.B. nicht in der Disco zur „Schlampe“, sondern durch die Medien, die sie Tag und Nacht beeinflussen. Vergleicht mal das Programm von damals und das von heute. (siehe Bild) ALLES DREHT SICH NUR UM SEX. Da spielt die Tageszeit auch keine Rolle mehr. Titten hier, anzügliche Gesten dort. Jede Gelegenheit wird genutzt Haut zu zeigen (offensichtlich) und „Sex“ anzudeuten (unterschwellig).
Bevor du dich vom Medium TV kontrollieren lässt, kontrolliere du das TV-Gerät und dein Programm. Am besten wäre es, überhaupt kein Fernsehen und vorallem kein Kabelfernsehen zu schauen. Gerade in der Frühsozialisation (presozialisation) ist dies sehr sehr wichtig. Sie dürfen sich nicht von falschen Idolen blenden und leiten lassen. Bis in die Pubertät ist Vater/Mutter in allen Belangen Vorbildnummer 1. Lasse dir diese Position nicht durch, beispielsweise Faulheit streitig machen.

Ich bin kein Familienvater und ich weiß auch nicht, wie es ist Vater oder Mutter zu sein. Aber eins weiß ich sicher, ich werde meine Kinder von klein an so erziehen, dass die Medien keinen wesentlichen Einfluss auf sie haben.

via TrueStories / Quelle Killuminati / teilweise von mir ergänzt

p. s.:
Das Bild steht für viele Momente im TV, jedoch nicht ausschließlich dort. Selbst hier auf Facebook sieht es ähnlich aus. Diese Position, wie auf dem Bild rechts ist inzwischen in unserer Gesellschaft als „normal“ akzeptiert. Früher waren es die Röcke, die Miniröcke, inzwischen die Leggings… Ich denke die wahre Unterdrückung beginnt hier: Der Frau werden falsche Frauenbilder suggeriert und die Frau unterdrückt sich selbst.
Was du tun kannst: Halte die Augen offen und handle richtig im eigenen Interesse und werde keine Marionette der Medien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.