„Klein, kindisch, kompliziert“, schrieb ich mal.

Und jetzt schreibe ich:
Zu aufgedreht, extrovertiert, überdreht.
Nachdenklich, philosophisch, still.
Zu nett, lieb, naiv.
Verrückt, offen, redselig.
Zu deutsch, türkisch, einfach zu sehr angepasst.
Aufmerksam, empfindlich, sensibel. Zu, zu, zu.
Selbst aggressiv, arrogant und schleimig musste ich mir anhören.

Ich nehme jede Rolle, wie jeder andere Mensch auch, an. Versuche meine Rolle bestmöglich umzusetzen, wie du, er und sie auch. Mal gut, mal besser und einige Male weniger besser, also nur gut. Die Situation entscheidet.

Warum ich es gerade eben hier niederschreibe? Pffft… weil ich zu extrovertiert, einsam, zu transparent, verzweifelt, zu doof, naiv und/oder zu selbstverliebt bin. Irgendwas wird schon passen.

Ich kann damit leben, du auch, ich weiß.

Haar in der Suppe gefunden? Oder einfach nur zu empfindlich?

Das war, glaube ich das passende Wort… Posting zu meinem Samstag.

Ihr dürft weiterhin den Hakan so malen, wie ihr ihn gerne hättet aber einen Wunsch würde ich an dieser Stelle doch gerne aussprechen: Haut mir euer Halbwissen über meine Person nicht blindlings um die Ohren. Bitte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.